Lebensversicherung


Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung ist eine Versicherung, die eine Person im Fall von zum Beispiel Tod wirtschaftlich absichert. Mit dieser Methode kann man einfach und schnell sorgenfrei werden. So muss man sich keine Sorgen mehr machen. Lassen Sie sich beraten und finden Sie für sich die passende Versicherung. Wenn man eine Lebensversicherung abschließt sollte man darauf achten, dass sie auf die eigene Person abgestimmt ist und einem möglichst viele Vorteile einbringt. Bei der Lebensversicherung wird eine Verischerungsleistung vereinbart, die am Vertrag vereinbarten Zeitpunkt, meistens Tod ausgezahlt wird an den Verischerungsnehmer oder einen anderen Bezugsberechtigten.

Die finanzielle Absicherung ist meist der Hauptgrund eines Vertragsabschlusses. Die nächsten Angehörigen bekommen dann meist die vereinbarte Summe ausgezahlt. So muss man sich keine Sorgen mehr um die Angehörigen machen. Wenn man eine passende Möglichkeit gefunden hat sich versichern zu lassen, sollte man sich noch verschiedene Vergleichsangebote einholen. Es gibt eine große Anzahl an Versicherungen aller Art. Jede ist sicherlich sinnvoll, doch nicht in jedem Fall auch notwendig. Ein Vertrag endet durch den Tod der versicherten Person. Auch durch Ablauf oder Kündigung kann ein Vertrag beendet werden, seit einiger Zeit ist es auch das Lebensversicherung verkaufen möglich. Wird ein Vertrag im letzten Jahr des Versicherungsvertrages aufgelöst, kann der Versicherungsnehmer so gestellt werden, als habe er alle restlichen Beiträge bereits gezahlt und als sei das letzte Versicherungsjahr bereits abgelaufen. Von der Leistung werden dem Versicherungsnehmer dann nur ausstehende Beiträge und ein Vorfälligkeitszins abgezogen, dieses Verfahren nennt sich Discontierung. Der Versicherungsschutz bleibt in diesem Fall bis zum Ablauf des Vertages erhalten. Es besteht auch die Möglichkeit einen Vertrag zu verkaufen, wobei der Ertrag des Verkaufes versteuert werden muss.

Es gibt sowohl passive als auch aktive Verträge. Im Vergleich zu anderen Verträgen hat ein Lebensversicherungsvertrag eine extrem lange Laufzeit. Oft erstreckt sich die Laufzeit über eine Dauer von Jahrzehnten. In dieser Zeit ist der Lebensversicherer an die vereinbarten Beiträge des Vertrages gebunden, egal wie die wirtschaftlichen Umstände und die Lebenserwartung sich verändern. Daher gibt es auch sehr strenge Regeln, die sicher stellen sollen, dass Lebensversicherer auch immer in der Lage sind, die vereinbarten Verpflichtungen für die ganze Vertragsdauer zu erfüllen. Die Risikolebensversicherung gehört zu den Personenversicherungen, da das versicherte Risiko direkt in der Person liegt. Im antiken Rom entstanden die ersten Lebensversicherungen. Die Bestattungskosten wurden von den Beerdigungsvereinen übernommen auch die überlebenden Angehörigen wurden so finanziell unterstützt. Dieses Prinzip konnte sich all die Jahre durchsetzen und hat sich bewehrt. Als Erfinder der Lebensversicherungsmathematik gilt Edmond Halley. Moderne Lebensversicherungen wurden im späten 17. Jahrhundert ins Leben gerufen.

 

Menü: Lebensversicherung - Risikolebensversicherung - Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Hausratversicherung - Unfallversicherung

 

Impressum